AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für das Branchenportal nah.de

§ 1 Allgemeines

  1. nah.de ermöglicht die Suche von Firmenadressen im Internet und bietet Unternehmen verschiedene kostenfreie oder kostenpflichtige Leistungspakete zur Veröffentlichung von Firmeninformationen.

  2. Für die Leistungspakete gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Preisliste von nah.de, die einen wesentlichen Vertragsbestandteil bildet. Die Gültigkeit etwaiger AGB des Auftraggeber oder sonstiger Inserenten ist, soweit sie mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht übereinstimmen, ausdrücklich ausgeschlossen.

  3. nah.de erbringt seine Leistungen ausschließlich auf Basis der vorliegenden AGB.
    Diese gelten nur gegenüber Unternehmern im Rahmen der Leistungspakete. Für die Nutzungen von nah.de zum Informationsabruf gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen (ANB).

  4. Das Branchenportal nah.de im Internet wird von der Mediengruppe Köln Expedition der Kölnischen Zeitung GmbH & Co. KG nach den offiziellen Daten der Deutschen Telekom AG erstellt.

  5. Es ermöglicht das Auffinden von Telefonnummern, Adressen und weiteren für die Veröffentlichung freigegebenen Inhalte von Gewerbetreibenden. Ein Teil dieser Daten stammen von der Deutschen Telekom AG, andere Daten wurden vom Unternehmen selbst hinzugefügt. Die Nutzung der Daten ist nur zum Zwecke der Suche zulässig.

  6. Jede zweckfremde Nutzung oder Verwertung ist unzulässig.

  7. Insbesondere die vollständige, wie auch die teilweise oder auszugsweise Verwendung des Verzeichnisses nah.de im Internet ist für gewerbliche Adressenverwertung, kommerzielle Auskunftserteilung oder als Unterlage bzw. Hilfsmittel für die Zusammenstellung oder Ergänzung von Teilnehmer-, Adress- oder anderen Verzeichnissen in jeder medialen Form (in Printform, elektronisch, online, CD-ROM etc.) sowie das Auslesen der Daten im Internet zu den vorgenannten Zwecken und zu Zwecken sonstiger kommerzieller Verwendung nicht gestattet. Sie wird von den Anbietern nach geltendem Recht unter Ausschöpfung des Rechtsweges verfolgt.

  8. Für die Verfügbarkeit des Auskunftssystems sowie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Einträge wird keine Gewähr übernommen.



§ 2 Zustandekommen des Vertrages

  1. Der Vertrag kommt durch den Auftrag des Interessenten (Angebot) und dessen Annahme durch nah.de zustande.

  2. Die Annahme des Auftrags durch nah.de erfolgt entweder ausdrücklich durch entsprechende Mitteilung (Auftragsbestätigung) oder durch schlüssiges Handeln, spätestens durch die Erbringung der ersten Erfüllungshandlung.



§ 3 Preise und Abrechnungsmodalitäten

  1. Die Preise werden nach Maßgabe der jeweils aktuellen Preislisten für das Branchenportal berechnet. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

  2. Die Vergütung und ihre Fälligkeit ergeben sich aus dem jeweiligen Auftrag bzw. der Auftragsbestätigung. Die Zahlungspflicht ist unabhängig von der Lieferung der zur Umsetzung erforderlichen Daten durch den Auftraggeber. Der Betrag ist zu Beginn des vereinbarten laufenden Schaltungszeitraumes als Gesamtsumme mit Zugang der Rechnung fällig.

  3. Bei Zahlungsverzug ist nah.de berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung und Ablauf der gesetzten Frist den Branchenportal-Eintrag vollständig oder auszugsweise zu sperren. Der Kunde bleibt in diesem Fall zur Zahlung verpflichtet.



§ 4 Verantwortlichkeit von nah.de

  1. nah.de stellt die vom Auftraggeber eingestellten Inhalte und Daten auf einem Server zum Internetabruf zur Verfügung. nah.de ist für die Übertragung der Daten vom Server zum Auftraggeber oder Dritten nicht verantwortlich und übernimmt hierfür keine Kosten.

  2. nah.de verpflichtet sich, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu beachten und vom Auftraggeber überlassene Daten nur im gesetzlich zulässigen Rahmen zu verwenden. Nah.de stellt die Inhalte Besuchern der Website zu Zwecken nicht-gewerbsmäßiger Information entsprechend den ANB zur Verfügung.

  3. nah.de ist für das vom Auftraggeber oder von Dritten gelieferte Datenmaterial nicht verantwortlich. Dies bezieht sich auf Inhalt, Richtigkeit, Gestaltung und Vollständigkeit der Daten und gilt auch für Änderungen die vom Auftraggeber oder ihm zuzurechnenden Dritten vorgenommen werden.

  4. nah.de enthält kostenfreie Standardeinträge mit Name, Straße und Telefonnummer, die nach den offiziellen Unterlagen der Deutschen Telekom AG sowie eigenen Erhebungen erstellt werden. nah.de übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben keine Gewähr. Es wird keine Haftung übernommen für Schäden, die aufgrund fehlerhafter, unterbliebener oder falsch zugeordneter Eintragungen entstehen.



§ 5 Verantwortlichkeit des Auftraggebers

  1. Der Auftraggeber übermittelt nah.de rechtzeitig alle für die Vertragsdurchführung erforderlichen Informationen. Er versichert, zur Weitergabe und Verbreitung der von ihm gelieferten Daten berechtigt zu sein und seinerseits die datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu beachten.

  2. Der Auftraggeber ist für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtsmäßigkeit der von ihm gelieferten Daten verantwortlich. Insbesondere darf der Auftraggeber seine Einträge nur in solchen Branchen und Bereichen platzieren, in denen er auch tätig ist. Dies gilt insbesondere für Auftraggeber, die eine geschützte Berufsbezeichnung tragen oder in sonstiger Weise unter Aufsicht einer Kammer u. a. stehen (z. B. Ärzte, Handwerker, Rechtsanwälte). Der Auftraggeber versichert, dass diese Daten mit dem geltenden Recht vereinbar sind. Der Auftraggeber stellt nah.de von allen Ansprüchen frei, die dieser durch, die von ihm begangene Rechtsverletzungen in Bezug auf die von ihm zur Verfügung gestellten Inhalte entstehen.



§ 6 Rechte von nah.de

  1. nah.de kann Eintragungen, Werbung oder die Nutzung anderer Dienste ablehnen, sofern die entsprechenden Einträge aus technischen Gründen nicht durchführbar sind oder nicht im Einklang mit den Grundsätzen von nah.de oder dem geltenden Recht stehen.

  2. nah.de ist berechtigt, den Zugriff auf einzelne der gelieferten Daten vorläufig zu sperren, wenn Dritte Rechtsverletzungen durch die Veröffentlichung der Daten glaubhaft machen oder aus anderen Gründen berechtigte Zweifel an deren Rechtmäßigkeit bestehen.

  3. Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass nah.de seinen Eintrag sowie die bereitgehaltenen Daten in seine Datenbanken speichert und diese Daten im Rahmen seiner Geschäftsaktivitäten und im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften nutzt. Insbesondere ist nah.de berechtigt, die Daten uneingeschränkt zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu senden, zu übertragen, der Öffentlichkeit zu Informationszwecken zur Verfügung zu stellen, öffentlich wiederzugeben und in beliebiger Form zu bearbeiten, zu ergänzen oder mit anderen Inhalten zu verbinden.

  4. Alle Rechte an nah.de und deren Inhalten stehen im Verhältnis zum Auftraggeber ausschließlich nah.de zu.



§7 Links

  1. Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.



§ 8 Urheberrecht

  1. Die durch nah.de erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Schrankenbestimmungen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung von nah.de. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.



§ 9 Haftung

  1. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung sind bei leichter Fahrlässigkeit von nah.de, seines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen. Dies gilt nicht für die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Zudem gilt vorherige Haftungsbeschränkung nicht bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; in diesem Fall ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens. Bei grober Fahrlässigkeit des einfachen Erfüllungsgehilfen ist die Haftung gegenüber Unternehmern dem Umfang nach auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Dies gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

  2. Für die Verfügbarkeit des Auskunftssystems sowie die Richtigkeit und Vollständigkeit der Einträge in dem Branchenportal übernimmt nah.de keine Haftung.



§ 10 Datenschutz

  1. Der Auftraggeber wird hiermit davon unterrichtet, dass nah.de seine Daten im zur Vertragsdurchführung erforderlichen Umfang und auf der Grundlage der Datenschutzvorschriften erhebt, speichert, verarbeitet und an Dritte übermittelt. nah.de verpflichtet ihre mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betrauten Mitarbeiter schriftlich auf das Datengeheimnis und trägt dafür Sorge, dass auch Dritte, die nah.de zur Durchführung der Leistungen einbezieht, zur die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften verpflichtet werden.

  2. nah.de wird diese Daten nicht ohne Einverständnis des Auftraggebers außerhalb des zur Vertragsdurchführung erforderlichen Umfangs an Dritte weiterleiten, es sei denn, dass staatliche Stellen oder anerkannte technische Normen dies verlangen.

  3. Dem Auftraggeber ist bekannt, dass nah.de keinen Einfluss auf die Nutzung der von ihm eingegebenen Informationen durch die Nutzer von nah.de hat. Eine Haftung für die ordnungsgemäße Verwendung der Daten durch Dritte ist daher auf solche Fälle beschränkt, in denen eine solche rechtswidrige Verwendung der Daten durch nah.de zurechenbaren Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde.



§ 11 Preisliste

  1. Es gilt die im Zeitpunkt der Auftragserteilung im Internet veröffentlichte Preisliste.



§ 12 Vertragslaufzeit und Kündigung

  1. Für den Silber- und Goldeintrag sowie die dazugehörenden Werbemittel bzw. Microsites gilt eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten, beginnend mit dem ersten Tag des Folgemonats der erstmaligen Freischaltung.

  2. Das Vertragsverhältnis kann mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende ordentlich gekündigt werden. Die Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.



§ 13 Schlussbestimmungen

  1. Gerichtsstand ist, soweit nicht durch Gesetz anderweitig bestimmt, Köln. Ein etwaiger ausschließlicher Gerichtsstand bleibt hiervon unberührt. Erfüllungsort ist Köln. Es gilt ausschließlich deutsches Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.